Herzhaft

Spaghetti aglio e olio

0 comments

Liebe Genussmenschen!

Spaghetti aglio e olio – sind das nicht vier Wörter, die man sich auf der Zunge zergehen lassen kann? Das klingt so schön, dass nur etwas Gutes dahinterstecken kann, und das tut es allerdings, nämlich eines meiner liebsten Pastagerichte.

Spaghetti aglio e olio

Es ist das wahrscheinlich einfachste Pastagericht der Welt und gleichzeitig eines der besten, ein Beweis dafür, dass weniger oft mehr ist. Penibel al dente gekochte Spaghetti, großzügig verwendetes Olivenöl und zwei, drei Zehen Knoblauch mehr als die meisten Köche verwenden würden (ich liebe Knoblauch 😉 ) werden von feinem Pecorino und frischem Basilikum umschmeichelt, und gemeinsam ergibt das einen unvergleichlichen Genussmoment.

Spaghetti aglio e olio

Ich habe Spaghetti aglio e olio immer selbst gekocht – bis ich dieses Jahr im Urlaub bei dem Italiener gesessen bin, den wir sehr schätzen, und plötzlich Lust auf eben genau dieses Gericht hatte. Der macht eine Vier-Käse-Sauce zum Niederknien, also dachte ich mir, seine Spaghetti aglio e olio würden mich wohl direkt ins Paradies versetzen, aber falsch: Mieselsüchtig waren die! Ich war entsetzt und habe sie prompt stehen gelassen.

Spaghetti aglio e olio

Diese Episode zeigt, dass einfache Zutaten nicht bedeuten, dass man beim Kochen achtlos und lieblos vorgehen darf. Keineswegs! Je weniger Zutaten desto mehr Feingefühl braucht es, sonst wird das nichts. Lektion: Spaghetti aglio e olio mache ich nur noch selbst. Habt ihr auch Lust, sie auszuprobieren? Dann kommt jetzt gleich das Rezept. 🙂

Guten Appetit und alles Liebe
Sarah

Spaghetti aglio e olio

Das wahrscheinlich einfachste Pastagericht aller Zeiten – und eines der besten.

Gericht Hauptgericht
Küche Italien
Schlagwörter Pasta, Spaghetti
Zubereitungszeit 5 Minuten
Koch-/Backzeit 15 Minuten
Gesamtdauer 20 Minuten
Portionen 2
Autorin Sarah

Zutaten

  • 250 g Spaghetti
  • 50 ml Olivenöl
  • 6 Knoblauchzehen
  • 10 Blätter frisches Basilikum
  • 80 g frisch geriebener Pecorino (ersatzweise Parmesan, aber Pecorino ist besser)
  • Salz, Pfeffer (frisch gerieben)

Zubereitung

  1. 2,5 Liter Wasser in einem großen Topf aufkochen. Die Spaghetti und 25 g Salz dazugeben und al dente kochen.

  2. Inzwischen die Knoblauchzehen schälen, in feine Scheiben schneiden und im Öl bei geringer Hitze leicht anschwitzen. Der Knoblauch darf goldgelb werden, aber keinesfalls braun! Dann wird er nämlich bitter.

  3. Die Basilikumblätter in kleine Stücke zupfen. (Nicht hacken, denn sie sind sehr empfindlich und verlieren dadurch ihr Aroma.)

  4. Die Pfanne vom Herd nehmen und das Basilikum oder die Kräuter dazugeben.

  5. Die Nudeln aus dem Kochwasser direkt in die Pfanne heben und mit dem Öl vermischen. Die Hälfte des Käses und nach Belieben etwas Kochwasser einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

  6. Die Spaghetti auf Teller geben und mit dem restlichen Käse bestreuen.

Spaghetti aglio e olio

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*